34. Bibliotheken - einfach unnötig, weg damit!

In der  PC-Welt (12/2009 Tipp 39) wurde angeschnitten, dass es möglich ist , die Bibliotheken durch einen Registryhack zu entfernen.
 Leider ist dieser Tipp ziemlich unvollständig.

Es sind dazu diverse Löschungen von Registryschlüsseln nötig. Keine Sorge, bei der deutschen Übersetzung der Seite von myigitallife gibt es zwar eine schlechte Übersetzung, aber eine bebilderte Anleitung, wie man die Bibliotheken versteckt oder einfach radikal entfernt.

Nachtrag 10.04.2010:
Leider sind bei diesen Tipp diverse Fehler aufgetreten. Unter dem RC-Kandidaten, den der Sternenhimmelstuermer in der Vergangenheit benutzte, verschwanden dann die Verknüpfungen, unter dem aktuellen Windows 7 Home Premium, dass ein Upgrade von Vista war, wurde die Suchfunktion vom  Startmenü zerschossen - die Restore.reg aus dem o. a. Hyperlink versagte gläglich. Um es kurz zu machen - nicht zu empfehlen.

Also weiterhin den Bibliotheken ausgeliefert? Keinesfalls. Der Sternenhimmelstuermer bietet hier ein Paket aus vier  schonenden Maßnahmen an, dass Sie die Existenz der Bibliotheken vergessen werden. Dem Sternenhimmelstuermer sind keine besseren Tipps bekannt - alles andere wird auf dieser Seite mit hohen Risiken verbunden und als gefährlich eingeschätzt:

Maßnahme 1

Sprungpunkt des Explorers aus Taskleiste direkt auf einen beliebigen Ordner/Laufwerk umleiten.

1. mit rechter Maustaste auf Explorersymbol drücken und in dem aufklappenden
Dialogfeld wieder die Eigenschaften rechts klicken.

2. In der Registerkarte Verknüpfung das Ziel: %windir%\explorer.exe
um den Zusatz: /n,/e,D: ergänzen, also den kompletten Befehl,

%windir%\explorer.exe /n,/e,D:

hineinschreiben, wenn Ihr Ziellaufwerk/ Partition D: ist.
Die Buttons "Übernehmen" und "O. K". drücken.

Fortan wird der Explorer am gewünschten Sprungpunkt D: erscheinen,
wenn er mit der Verknüpfung auf der Startleiste gestartet wird.

Sie können natürlich den Pfad nach belieben abändern
, aber eben nicht über den Umweg einer Bibliothek.

Sehen Sie auch diesen Tipp:

 15. Tip maximiert: Explorer in Taskleiste neuen Pfad zuweisen/ Bibliotheken allgemein

2. Maßnahme

Bibliotheken im Startmenü deaaktivieren

1. Drücken Sie start - gehen Sie auf die freie Fläche auf der rechten Seite und klicken dort mit rechter Maustaste. Wählen Sie Eigenschaften, gehen Sie in die Registerkarte Eigenschaften und dort auf anpassen.

Hier suchen Sie Dokumente, Musik und Bilder und wählen Element niemals anzeigen. Dann drücken Sie auf übernehmen.
Sinn der Maßnahme: Alle Verknüpfungen zu Bibliotheken werden im Startmenü nicht mehr angezeigt. Sie landen Fortan nicht mehr "versehentlich" in den Bibliotheken. Kein Registryeingriff. leicht rückgängig zu machen, toll, nicht?


3. Maßnahme

Einen Sprungpunkt für ihr neues individuelles Ordnersystem erstellen
 
23. Startmenü aufbohren und eigenen Sprungpunkt auf rechter Seite definieren  (Unterpunkt 5: Ordner Spiele im Startmenü in individuellen Sprungpunkt umwandeln)

Im o. a. Link können Sie den Registrytext kopieren, in ein Textdokument einfügen und den Namen beliebig vergeben - mit der Endung reg, also xxx.reg
(Sollten Dateiendungen nicht eingeblendet sein in beliebigen Ordner Extras - Ordneroptionen -Registerkarte Ansicht: Häkchen bei bekannten Dateiendungen anzeigen wegnehmen).
Danach müssen Sie die Datei nach der Anleitung an Ihren Pfad anpassen...
Sinn der Maßnahme: Sie können weiterhin auf der rechten Seite einen Sprungpunkt direkt in einen Ordner ihrer Wahl setzen - wieder ohne Bibliothek.

4. Maßnahme

Bibliotheken aus Favoritenleiste des Explorers entfernen

Perfektionisten können noch in der Ansicht des Explorer die Bibliotheken entfernen. Dazu wird eine Aktion wie im eben angegeben Link im Unterschlüssel von HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Explorer\Desktop\NameSpace\{031E4825-7B94-4dc3-B131-E946B44C8DD5}
durchgeführt - eine genaue Anleitung im o. a. Link. Der Sternenhimmelstuermer kopiert nicht, sondern verweist, so sollten es auch andereSeiten machen....
Die Sternenhimmelstuermer verweist hier gerne mal wieder auf Unawave, eine mit der besten Seiten von Inhalt und Darstellung - na ja, die Seite des Sternenhimmelstuermers hat auch einiges auf Amateurebene zu bieten...

Nach diesen vier Maßnahmen haben Sie die Bibliotheken frei nach dem Motto: "Aus den Augen, aus dem Sinn" verbannt, ohne einen wirklich gravierenden Eingriff in das Betriebssystem getan zu haben.
Alles ist wieder einstellbar und wenn Sie Sehnsucht nach Bibliotheken bekommen, dann haben Sie mit wenigen Handgriffen die Bibliotheken wiederhergestellt und können die Ordner bei Bedarf auch den Bibliotheken wieder hinzufügen!

Die Idee der Bündelung von vier gezielten mehreren Maßnahmen zur Umgehung der Bibliotheken ist wieder einmalig vom Sternenhimmelstuermer.eu.

Damit schließt sich ein weiterer Problemkreis von Windows 7.
UAC bändigen, Dateiliste im Kontextmenü, Treiberinkompatibilität durch virtuelles XP und 4 GB für ein 32èr Bitsystem nutzbar machen- aus Sicht des Sternenhimmelstuermers sind damit alle Problemfelder für Windows 7 gelöst!


Hm, wenn Sie weitere Fragen in den Bereichen  PC, Tarot oder Satire haben, dann benutzen Sie bitte die individualisierte Google-Suche:
bezieht sich nur auf Inhalte der Sternenhimmelstuermerhomepage - eine schöne Spielerei und zuverlässiger Online-Index.