Bulid 9879

Betriebssystem: Windows 10
Sprache: Englisch
Toshiba Notebook c70d b 306
AMD-Vierkerner
Installationsdatum: 29.11.2014

Vorgänger: build 9841 und 9860

----

Ein Schritt vor - zwei zurück - Neuinstallation wahrscheinlich

Kaum aus dem Urlaub zurück, wird der neue Build unter die Lupe genommen:

Nach va. 2 1/2 Stunden (Download im Prebuild 9860 und wahnsinnig langer Installation - beim AMD geht das nicht so schnell wie bei den Intel-Prozessoren) Installationsarbeit das erste lange Gesicht.

RAM wurde nicht übernommen,  Avira (kostenlose Edition Antivirensoftware) wird kein Icon eingeblendet, Word 2007 ist dauerhaft auf Englisch in der Bearbeitungsleiste eingestellt,  Apps und Appstore bekommen keine Internetkonnektivität mehr.

RAM neue Partition erstellt - Fehler behoben
Word 2007: Fehler temporär  behoben, indem  jedes neue Dokument in der unteren Leiste auf deutsch eingestellt wird. Nein,  Word in Word-Optionen Standardeinstellung auf Deutsch funktioniert nicht einmal temporär.

Apps funktionieren nicht mehr: Windows Firewall ausgeschaltet - liegt definitiv nicht an Firewall: Fehler bleibt bestehen!!!

----

Test Installation Corel X3: Installation wird verweigert. Nun wird getrixt (Lösung 100 %):

Umgehung der Exe durch Installation mit einzelnen *.MSI-Dateien auf der CD in erster Ebene:   Setup MSI für Eintrag der Lizensnummer und Grundinstallation, DE.msi für Deutsche Benutzeroberfläche (sonst startet Eure Version wegen Fehler in der Grafikoberfläche nicht), dann VBA.MSI (ohne die funktioniert z. B. kein Scanner), dann isus.msi - wird zwar in Windows 10 nicht ausdrücklich verlangt, aber in niedrigen Versionen unbedingt erforderlich, also ruhig vorsichtshalber installieren). Front-Navi.msi : zeigt Euch die Icons der Corel Draw Dateien im Explorer an.

Fazit Corel Draw X3 und wahrscheinlich auch mein geliebtes Corel Draw 11 lassen sich  schrittweise installieren.  Die Exe hingegen  beinhaltet Komponenten, die absolut unverträglich mit Windows 10 sind.

Ich gehe zur Zeit davon aus, dass das auch so bleibt. Die Hersteller von Corel Draw haben in weiser Voraussicht jedoch einen weiteren Weg der Installation vorgesehen, nämlich über die MSI-Dateien.

Der Lösungsweg wurde vom Autor der Sternenhimmelstuermerseite herausgefunden ohne fremde Hilfe.

Jetzt für die Menschen, die X5 auf ihrer DVD haben. Ich habe zur Zeit kein Bock zweimal Corel Draw auf meinem System zu haben, da die Kreuzinstallation meine vorherige Installation angreifen könnte: Daher müsst Ihr ein wenig selbst ausprobieren: Die Datei setup.msi für Windows10 32 Bit oder für diesen Bulid in Version 64 64BitKey.msi  ist analog zur Installation, Repairinstallation  oder fakultativ  zur Deinstallation.
Sie liegt im Pfad  DVDLaufwerk \Setup\CGS15.

  Danach wieder die DE.msi für deutsch und danach dann die übrigen *.msi

Ich habe das halbwegs gemacht bei einer Restinstallation und es hat funktioniert, aber zwischenzeitlich die Anzeige von meiner X3-Installation im Explorer zerschossen und dann aufgehört -:) .

Dank der MSI-Dateien können Sie also wahrscheinlich alle Versionen - so weit Sie MSI-Dateien besitzen - installieren. Corel Draw 11 lässt sich einfach so wie gewohnt installieren...

---

Da insgesamt die Apps und der Store sich nicht öffnen lassen, komme ich um eine komplette Neuinstallation wohl nicht herum...

Ein Schritt, zwei zurück eben... -:)

----

01.12.2014

Wie lange braucht man so ungefähr, bis dann so ein Build neu installiert ist? So um die 12 Stunden, wenn man das in einem Marathon macht. Da beim Build 9841 und folgende alles zur Installation gesagt wurde  - ein Schnelldurchlauf Build 9841 wurde installiert  und dann Update auf  diesen Build - Treiber eingespielt mit Doubledriver...- Pfad von Biblotheken angepasst - Installationen: Eye-TV, Firewallcontrol, Avira, Word, Magix Premium15, Corel Draw 13 (nach oben eingegebener Methode), Kompozer (Shit, leider habe ich den nicht portable installiert), Dateien aus Sicherung auf Desktop zurückgespielt, VLC-Player installiert....

und am Ende nach einem Update stellte sich heraus, dass die ganze Mühe vergebens war, da wieder sämtliche Apps nicht funktionieren - stimmt nicht ganz: der Appstore, PDF-Viewer und fast alle anderen...Ausnahme stellen die Einstellungen und Control-Panel - App dar.

Bin ich jetzt traurig? Nicht im geringsten, da ich nicht viel von den Apps aus dem Marketplace halte. Alles andere funktioniert, darauf kommt es an und den Fehler darf dann die Microsoft Corporation ausbügeln - die haben ja ein Interesse daran, dass die Apps funktionieren.

Fehleranalyse von mir: Avira und Firewall scheinen nicht Schuld zu sein - Beides wurde zwischenzeitlich von mir deaktiviert. Fehler trat nach Updates auf: ist so eine ungefähre Richtung. Evtl. auch meine Crash-Installation von Corel? Unwahrscheinlich: Build lief da noch einwandfrei.

Ich schickte noch ein paar Fehlerprotokolle auf Umweg heraus.

----

Neue Erkenntnisse/Verbesserungen:

1) Wenn man eine Verknüpfung zu dem Homepageordner von Windows anlegt, dann ist diese Verknüpfung eine Stand-Allone-Anwendung und verweist auf den Homepageordner: Als Location steht dann ungefähr:  ftp://Benutzername@sternenhimmelstuermer.eu/ und beim Starten der Verknüpfung wird das Password abgefragt.

Das bedeutet, dass Sie durch so eine Verknüpfung einen portablen Clienten auf allen Windows 7,8 und 10 Klienten haben - meiner Meinung müßte das abwärtskompatible sein, werde ich aber noch einmal testen.

2) Ich hatte kein Problem mit meiner Magix Premium 15 Version bei der Registrierung. Bei den neuen Versionen gab es nicht nur bei Amazon einen Sturm entrüsteter Magix-Kunden, weil angeblich die Registrierung jetzt jeden Monat stattfindet. Hey, Magix, dass ist eindeutig zu viel!!!

Filme sind Kunst: Kunst bzw. Eure Projektdateien müssen mindestens ein Menschenleben verfügbar sein. Nichts ist für die Ewigkeit, auch nicht Eure Firma...

Wie dem auch sei: Ich kaufe erst eine neue Version, wenn diese Art von Registrierungswahnsinn wieder in normale Bahnen gelenkt ist...

3) Bei der Installation von Eye-TV war ich diesmal schlauer und wählte nicht die vorgegebene Suchfrequenz für Berlin-Brandenburg, sondern lies den Frequenzbereich von 500 - 800 MHz absuchen. Alles in KHz Schritte. from 500000 to: 800000 step size 1000 Bandwith 8 MHZ.

Ich habe in Berlin mit gutem Empfang so um die 50 Sender...mit der vorgegebenen Such ist z. B. Arte  (682 MHZ)nicht dabei...Shame  on you, ihr Anbieter wie Terratec, wenn die Listen veraltet sind... Den Bonjour-Dienst konnte ich auch umgehen - einfach kein Update...

4) Druckertreiber von meinem Xerox-Drucker ohne irgendwelche Software installiert...

5) Corel ohne Isus.msi installiert...ist lustiger ohne Update-Client.

Fazit: Ich habe mich insgesamt verbessert und habe nicht wirklich vor nochmal alles neu zu installieren. Damit soll es dann jetzt auch erstmal gewesen sein. Es macht nicht unbedingt Spaß, 12 Stunden in den Sand zu setzen, obwohl natürlich jede Neuinstallation übt... 

Nachtrag: Ach ja, in Abständen verliert der Internetexplorer sein Icon in den Windowsordnern. Düster sieht es übrigens auch  bei VLC aus, der meines Erachtens differenzierte Vorschaubilder  bei  Filmen gibt.  Corel zeigt ebenfalls im Explorer  nur eine weiße Fläche an.

Die Microsoft Corporation sollte unbedingt die Icons im Explorer überprüfen - ist zur Zeit fragil und das bei verschiedenen Programmen. Icon-Cache löschen hilft nicht. Beim Internetexplorer kann man mühevoll die Icons wiederholen, wenn man mehrmals die Dateiendungen neu übernimmt, aber das kann ja nicht die Lösung auf Dauer sein.

Anekdote am Rande: Bei seinem Registry-Trick, den portablen Firefox als Standard-Anwendung einzutragen, benutzte der Autor den Hotkey, den Office 97 auch benutzt. Die Microsoft Corporation hat das bei win 8.1 und 10 dann unterbunden, womit dann eine Installation von Office 97 zwar funktioniert, aber der E-Mail-Client nun auch keinen Anschluss bekommt.

Sollte diese Sperrung eine Reaktion auf mein Trick sein (beim Build 9841 klappte dieser zuerst, um dann wieder dicht gemacht zu werden), dann ist das ein Eigentor, denn Eure eigenen Produkte werden auf diese Art teilweise funktionsunfähig (habe ich auf dem zerschossenen Build getestet, war eh kaputt - weiß bei Microsoft eigentlich der Entwickler vom Betriebssystem, was der Kollege beim Office programmiert? Ich scheinbar besser...ich finde das persönlich lustig....-:)

----

Kleine Zwischenbilanz

Ach ja, zum Thema Explorer: Dieser verliert sehr selten nach mehreren Installationen den Pfad zur explorer.exe. Dieses wird im Notifications-Center angezeigt und befindet sich im Pfad C:\Windows. Das trägt man im Explorersuchfenster ein, wenn der entsprechende Dialog durch Anklicken der Warnung  aufklappt.

Ein  alter einfach Druckertreiber von der veralteten Kaufsoftware PDF-Exchange wird nicht mehr unter Printer und Devices installiert und angezeigt.

Erfreulich sind auch die Erfahrungen mit UEFI, obwohl es manchmal bis vier Versuche braucht, bis eine Neuinstallation startet. UEFI sollte auf jeden Fall noch ein wenig auf Neuinstallationen "getrimmt werden - von Ubuntu bis Windows, Betriebssysteme ändern sich...

Der Weg der Installation eines neuen Builds über den alten Build finde ich klasse, aber auch dieser Build und seine Vorgänger bewiesen, dass man um eine Neuinstallation kaum herumkommt: Zu viele alte Fehler werden übernommen und dann steht der User mit Veränderungen wie deaktivierten RAM-Disc, zerschossener Firewall, eingeschränkter Konnektivität dar - auch der Autor kommt dann um eine Neuinstallation nicht herum, wenn ein gewisser Grad an unbekannten Fehlern besteht und der klassisch gewünschte  "Consumer" ist dann schnell mit seinem Latein am Ende...Weiterhin  Viren und defekte Treiber  mit sich rumzuschleppen ist nicht hipp.

Der Autor spricht sich von daher gegen laufende Updates aus, sondern bevorzugt die Neuinstallation: Klar Firmen wollen weiterhin Ihre Crapware am liebsten "ewig" auf dem PC haben, aber auch diese Software, die teilweise schwer deinstallierbar ist, wird ihr weiteres dazu tun , ein konstantes Update  zu rechtfertigen  - der Autor warnt, wie immer vergeblich und  Android und Windows bezahlen für ihre gier....mit Kundenunzufriedenheit...

Hört sich jetzt nach viel Holz an, aber der Autor dieser Webseite macht diese Stresstour mit jedem Build und deckt damit sämtliche Bereiche von Sicherheit, über Office, Zeichenprogramme, Videoprogramme, diverser Freeware, bis Ramdisc und fremder Hardware (dv-tb Stick), Drucker und Scanner -  so ziemlich alle Bereiche eines normalen Users (ohne Spiele - bin erwachsen) ab.

Dann mit "alter Software", die diversen Updates nach der Installation unterliegt: Coreld Draw X3 z. B. zwei Updates und ein Hotfix, Magix-Online Update, Word 2007 ca. 300 MB für SP3 und diverse Updates.

Dieselben Stresstests machte ich unter Windows 7 mit w 32 und 64. Windows 8 wurde bestreikt. Wie dem auch sei: Den vollen Stresstest meisterte dieser Built zwar schon relativ gut, aber Windows 7 besser, dass damals noch mit wesentlich gemeineren veralteten Treibern zurechtkommen musste.

Die älteren Builds waren hingegen ziemlich gut,  aber das war wohl eher dem geschuldet, dass Sie ziemlich rudimentär waren.  Gut findet der Autor die Kompatibilität mit unsegnierten  Treibern, die auf jedem Fall höher liegt als früher...

Sollten die Buildzahlen irgendwas mit Prozentzahlen zu tun haben und (Build 41,60 und 79), dann stehen uns noch  so um die 20 Prozent bevor, was  dann die Spracheingabe betreffen könnte...

Na, dieser Build ist noch ein wenig anpassungsbedürftig und die Microsoft Corporation plant nach Kenntnisstand des Autors erstmal bis Neujahr keine neuen Builds, welches richtig ist und zu den vier Updates sollten sich ein paar dazugesellen: Schade, dass der Autor keine W 32 Treiber besitzt und die 32 er Front im Vergleich nicht beackern kann.

Zwar würde Windows auch ohne die Firmentreiber flüssig laufen, aber mit einem AMD-Prozessor sollte man die Zusatz-Updates der Firma laufen lassen.

Fazit: Gut, aber nicht Spitze für den Stand. Da ist noch eine Menge Arbeit nötig: Insbesondere App-Store und Umgebung steckt noch in den Kinderschuhen - die müssen wie Software im sicheren Bereich ablaufen -wie die Standard-Apps wie die PC-Settings und Control Panel, die dann als Apps unverwüstlich sind. Die anderen Apps - sind auch wegen Ihrer scheinbaren laufenden Internetkonnektivität - anzweifelbar... und da muss auch in Hinblick auf Sicherheit einiges getan werden.

Aber das ist ja erstmal ein Build, also kein Grund zur Panik...

04.12.2014

Build 9879 Deseaster

Bei diesem Build scheint im Explorerbereich einiges schief gelaufen zu sein. Während beim Autor die o. a. Fehler auftraten, gab es bei anderen Usern diverse Fehler, die  man per Google in englischen Foren nachlesen kann.

Die Patch-Updates von Microsoft scheinen nur bedingt Abhilfe zu schaffen...

Bei mir werden Apps zwar eindeutig in dem Startmenue angezeigt, aber nicht, wenn ich Sie öffne. Sie sind dann eine tote farbige Fensterfläche ohne Funktion.
In diesem Zusammenhang konnte ich eine kleine Lösung kreieren.

Die Notepad.exe Verknüpfung auf meinem Desktop konnte keine Dateien per Drag und Drop öffnen (seit diesem build). Ich musste Notepad öffnen und die Verknüpfung bezog sich auf den StartmenüOrdner als Location, der leer war.

Also setzte ich eine Verknüpfung auf die Originaldatei von Notepad.exe und das Problem ist gelöst.

Da es mir gerade wieder einfällt: Ein Videoanschauen bei You Tube mit Firefox löst schon seit mehreren Builds einen Bluescreen aus. Lustig, da die neue Firefoxversion bei Android überhaupt nicht mehr funktioniert...Schon bedenklich, wenn Firefox gerade auf sämtlichen Plattformen Federn lassen muss...

Der Explorer schwächelt bei diesem Build scheinbar extrem. Zur Fehlerbehebung meines Builds woltte ich mit den App-Ordner öffnen, ging nicht wegen fehlender Rechte, worauf ich durch einfaches Copy und Paste den Ordner auf den Desktop kopierte..., um festzustellen,  dass dort hauptsächlich Manifeste liegen, mit denen ich nichts anfangen kann...

Was solls: Die Icons sind wieder bei mir funktionstüchtig - bis auf die Abstürze von Firefox bei You Tube und dass ich sämtliche Apps außer PC-Settings und die von mir installierte Control Panel (Systemsteuerung App) nicht benutzen kann stört mich wenig.

Es deutet sich aber an, dass dieser Build insgesamt als nicht so glücklich in die Geschichte eingehen wird... 

----

09.12.2014

In der letzten Zeit hielt sich der Build gut und der PC-verrichtete anstandslos seine Arbeit: Naja, einmal stürzte nach zwei Stunden Bearbeitung ein Word-Dokument ab. Zur Ehrenrettung muss gesagt werden, dass Word 2007 sich trotz Blackouts schaffte, den letzten Bearbeitungsstand des Dokumentes zu merken und keine Arbeit verloren ging...

Das ist schon beeindruckend, denn bei einem ähnlichen Blackout mit Kompozer waren hinterher Daten und das ganze Dokument unbrauchbar...

Um es kurz zu machen, die Zusammenarbeit mit Office klappt gut.

Hinweis für Microsoft: Der Blackout war im Zusammenhang von Fernsehen und Wordbearbeitung. Vielleicht auch Batterie - habe nicht so darauf geachtet...

-----

26.12.2014

Wahrscheinlich habe ich das Bluescreenproblem unter Windows 10 für You Tube und Videos im Internet, die über die Browser bei einer ATI-Karte im Netbook abgespielt werden, zu 100 % gelöst.

Die Problemursache, die beim Absturz kurzfristig angezeigt wird, ist die atikmdag.sys, eine  im System32 (C:\Windows\System32\drivers) liegende Datei, die einem ATI-Driver zur Videodarstellung geschuldet ist.

Dieser Fehler war bereits unter Windows 8.1 bekannt.

Lösungsweg

Sie ersetzen und registrieren die atikmdag.sys neu. Zuvor müssen Sie sich jedoch die Datei im Installerpaket von Ati-Catalyst herunterladen. Dort liegt Sie als atikmdag.sy_ vor.

Also, woher bekommt man denn eine neue  atikmdag.sy_, wenn man den Catalyst Driver und dann bestehenden Ordner C:\AMD nicht besitzt?

Ganz einfach:

1) Laden Sie sich erstmal von AMD das automatische Erkennungstool herunter. Dieses schlägt ihnen dann einen ca. 240 mb großen Download vor, verweist aber, dass keine Treiber dabei sind. Das ist nicht tragisch - die atikmdag.sy_ ist ein Bestandteil des Paketes. (Bei meinem Laptop handelt es sich um eine AMD Radeon(TM) R4 Graphics - Karte).

Das AMD-Paket  installieren Sie innerhalb des Assistenten - dauert einen Moment und ihr Bildschirm wird flackern, weil alles neu konfiguriert wird.

Nur wird eben nicht eine Neuinstallation und Registrierung in Windows ihrer bereits bestehenden atikmdag.sys im Ordner (C:\Windows\System32) durchgeführt. Das holen wir jetzt nach:

2) Zuerst suchen Sie im Ordner C:\Windows\System32\drivers die Datei atikmdag.sys und benennen Sie in  atikmdag.sys .old um.

3) Dann kopieren Sie die Datei atikmdag.sy_  aus dem Ordner C:\AMD auf den Desktop oder in einen Ordner mit Copy und Paste. Hinweis: Falls Sie den Ordner AMD mit der o. a. Datei bereits installiert haben sollten - so brauchen Sie natürlich nicht über den Assistenten ein zweites Mal die ATI-Software downloaden - obwohl es nicht Schaden kann...

4) Dann führen Sie mit der kopierten Datei  atikmdag.sy_ relativ im Ordner oder auf dem Desktop (rechte Maustaste + Pfeil nach oben Taste: open command window here) mit der Kommandozeile folgenden Befehl aus:

expand.exe atikmdag.sy_ atikmdag.sys

und kopieren oder verschieben Sie die Datei atikmdag.sys (die wurde in diesen Namen umbenannt...) in den o. a. Ordner System32 zurück...

5) Führen Sie einen Systemstart aus und der Fehler ist behoben.

Hm, Windows 10 ist nämlich mehr oder weniger eine Weiterentwicklung von Windows 8.1 mit einer erneuerten Oberfläche und ein paar Funktionen mehr -:)

Damit sind dann seitens des Autors zur Zeit fast sämtliche Probleme gelöst, Windows 10 funktioniert jetzt wieder so wie ein vollwertiges Windows 7 -:).

Ich bin gut gerüstet und die Umstellung von 32 Bit auf 64 Bit ging halbwegs gut, weil die Treiberpolitik bei weitem nicht mehr so restriktiv ist (Stichwort: Treibersignatur) und die Kompatibilität zu vieler 32 èr Software gut ist: Scanner, Drucker oder Perepheriegeräte der alten Generation hingegen sind teilwese nicht mehr nutzbar, aber Software funktioniert weitestgehend...

Ach ja, der Marketplace und sämtliche Apps bis auf den Control Panel funktionieren bei mir nicht, welches mich nicht wirklich stört... Ich kann dafür keine auf meinem Gerät spezifische Lösung finden und weiß wo meine Grenzen sind.

Der Autor wünscht den Usern von Ati-Karten weiterhin ungestörten legalen Genuss von Videofilmen mit Firefox, Chrome oder Internet-Explorer ohne Abstürze und Bluescreens...

----