5. Kompozer - auch unter Vista ein Top Programm

Der Sternenhimmelstuermer macht darauf aufmerksam, dass unter Vista in der 32 Version auch eine
Installation von dem allseits beliebten Kompozer zumindest in der portablen Version möglich ist.
Da dieses der Standardeditor auf der Sternenhimmelstuermerhomepage ist, ein Grund,
ein wenig über Kompozer zu berichten.

Die Installation ist wie gewohnt unter Vista easy - Die portable Version herunterladen - waren so um die
7 MB, entpacken in einen beliebigen Ordner: fertig.
Die deutsche Sprachversion wird dann nachträglich installiert...,sind ca. 20 MB.

Um seine Registry in Ordnung zu halten, verwendet der Sternenhimmelstuermer meistens portable Versionen
- die laufen dann meistens auch unter Vista....Kleiner Tip: Im ausgepackten kompozer 077 Ordner liegt
die Datei Kompozer.exe.
Legen Sie per Drag und Drop mit der rechten Maustaste eine Verknüpfung
auf dem Desktop oder der Schnellstartleiste an. Auf dieselbe Art kann man das mit allen portablen
Anwendungen machen - ist einfach ein Stück bequemer.

Kompozer läuft sauschnell unter Vista - was natürlich mehr an Vista Superprefetch und
der zugrunde liegenden Hardware liegen dürfte....

Was ist Kompozer?


Ein wysiwg (what you see is what you get) basierter HTML-Editor mit einem guten Quellcodemonitor.
Zu deutsch: Sie können htm- oder html -Seiten für z. B. eine Webseite erstellen.

Brauche ich dazu Html-Kenntnisse?

Im Gegensatz zu anderen Tipgebern im Internet sagt der Sternenhimmelstuermer: definitiv ja.
Spätestens, wenn die Webseite ein wenig anspruchsvoller sein soll und Sie sich nicht auf reinen Text
 und Bilder und Tabellen einschränken lassen wollen, brauchen Sie ein wenig Kenntnisse in HTML.
Die nötigen Erfahrungen können Sie aber mit Kompozer sammeln. Laden Sie zusätzlich Self-Html
herunter (so um die 70 MB) und los geht es...

Erste Schritte:

Wenn Sie Kompozer öffnen, so öffnet sich automatisch die wysiwg-Ansicht.
Als erstes würde ich die Arbeitsfläche ein wenig anpassen: Rechte Maustaste neben dem oberen Menü
drücken und Symbolleiste anpassen. Dann können Sie erstmal die Befehle Kopieren, Ausschneiden
und Einfügen einbauen - warum man die erst aktivieren muss, ist dem Sternenhimmelstuermer ein Rätsel.

Unten links gibt es dann verschiedene Ansichten zur Auswahl - bleiben Sie zuerst am besten bei normal.
 Im Gegensatz zu anderen blöden Computersprachen können Sie Gleich in der Registerkarte unbekannt
loslegen und brauchen sich nicht auf die Ausgabe von "Hallo welt" beschränken. Tip: drücken Sie ersmal
auf "Speichern" und wählen einen Titel und den Speicherort.
Bei selbstverständlichen Vorgängen gibt es hier keine weiteren Ausführungen - ist eigentlich wie Word.
Ach ja, der Titel ist nur das, was später vom Browser angezeigt wird - kann also total von dem
Speichernamen der Datei unterschiedlich sein ...

In Html gibt es beim Aufbau einer Seite den Kopf und den Körper (ich vergleiche das immer mit
Brief und Briefkopf). Fangen wir mit dem Kopf an: Damit der dumme Browser weiß ,
wo der Kopf anfängt und aufhört, müssen Sie diesen Bereich ohne Kompozer in einem normalen
Editor editieren:  <head>Briefkopftext</head> :  Jetzt das tolle: Unter Format - Seitentitel und
Einstellungen in Kompzer füllen Sie die wichtigsten Angaben des Heads in einer übersichtlichen
Box aus. Author, Titel, Beschreibung des Inhalts der Seite. Diese Angaben sind normalerwiese nicht
sichtbar, aber wenn Ihre Seite später mal ernst genommen werden soll, sind diese Angaben wichtig.
Hinter dem Punkt Beschreibung verbürgt sich quasi der wichtigste Text für Suchmaschinen
, also nicht vergessen!

In den Head können Sie dann später mit ein wenig Erfahrung CSS, Javascripte und Anweisungen
für Frames einbauen. Darauf wird nicht in dieser Abhandlung eingegangen.
Schauen Sie sich jetzt erstmal in der Quelltextansicht den erstellten Code an. Sie werden so
schnell das Prinzip des Aufbaus von Html erkennen. Im Prinzip wiederholt sich nämlich
der grundlegende Aufbau des Head überall: Ein Anfangspunkt wird mit dem Einleitungstag am
Anfang eröffnet   <Einleitungstag z. B. Head>  und mit demselben Namen des Einleitungstag
und einem \ geschlossen: </Einleitungstag>. Dazwischen stehen dann wieder untergeordnete Tags,
die nach demslben Prinzip geöffnet oder geschlossen werden, eigentlich keine Zauberei...

Nun ein wenig zu Farben: Seitenfarben und Hintergrund finden Sie ebenfalls in dem Menüpunkt
Format. Alle wichtigen Einstellungen können Sie global in dieser Registerkarte einstellen:
Schriftfarbe, Farbe von Hyperlinks und Hintergrundfarbe bzw. Hintergrundbild.
Benutzen Sie diese globalen Einstellungen, die Sie auch wieder im Headbereich im Quelltext
wiederfinden.

Als nächstes kommen wir zum Body. Hier sind Ihre Texte, Grafiken und Tabellen....

Im Hintergrund schreibt Kompozer Euch die ganzen Tags - Sie finden in diesem Stadium also
schon den Bereich <body></body> .
Alles, was Sie später schreiben, finden Sie in diesem Bereich im Quelltext wieder. Schnell werden
Sie beim Schreiben vom Text erkennen, dass im Quelltext sich diese Tags wiederfinden:
<p> irgendein Text <\p> oder ein <br> nach einem Absatz.
Das erste Tag ist für den Text, das zweite - ausnahmsweise ohne Schließtag - zum Bilden eines Absatzes.

Bei Tabellen ist nur noch hinzuzufügen das <tr> für eine Reihe und <td> für eine Zeile steht.
Zeichnet mal eine Tabelle und schauen Sie sich den Quellcode an. Der Sternenhimmelstuermer
zeichnete Tabellen früher im Quelltext. Ist eine sauschwere Arbeit und einfach nicht nötig....dafür gibt es ja Kompozer.

Tipp: wollen Sie eine Tabelle ohne Rahmen erstellen, so gehen Sie auf Tabelle - Registerkarte präzise
und setzen den Rand von 1 auf 0. Die Tabelle wird Ihnen mit einem roten Rahmen weiterhin angezeigt
- der ist später nicht mehr zu sehen...Tabellen können Ihnen am Anfang genauso helfen wie Layer,
um einen Text zu positionieren.

Grafiken: Man sollte immer kleine Grafiken im JPG, PNG oder GIF-Format verwenden. Diese Datei
legen Sie am besten mit der Datei von Kompozer in einen Ordner mit einer Hierarchie oder auf eine Ebene.
Z. B. legen Sie einen Ordner Namens Homepage mit dem Unterordner Bilder an:
Vorsicht - Wählen Sie immer kleingeschriebene Namen für sämtliche Ordner, Bilder oder
HTM - Dateien ohne Leer- oder Sonderzeichen. Wollen Sie einem Bild ein Datum geben, dann machen
Sie das am besten so: 17_11_2008.
Leerzeichen sind ebenfalls nicht erlaubt! Ist sonst immer mit Fehlermeldungen oder euer Provider leitet
den Browser um, was aber immer zu wirklich miesen Übertragungen führt. Denken Sie auch daran,
dass ein Verschieben einer Datei in diesen Ordnern immer eine Anpassung der Links auf der HTML-Seite
bedürfen. Deshalb lohnt es sich schon am Anfang der Homepageerstellung eine klare Struktur zu erstellen.
Die Sternenhimmelstuermerhomepage hat so um die 15.000 Dateien und c. a. 1200 Links.
Es ist für mich inzwischen schwer geworden die Übersicht zu behalten...

Über das Grafiksymbol können Sie die Registerkarte beliebig nutzen, um z. B. einen Hyperlink zu erstellen.
Vorsicht Falle: Sehen Sie immer zu, dass das Häkchen relativer Link aktiviert ist. Andernfalls probiert
der Browser beim absoluten Pfad auf den Pfad eures Computers zuzugreifen - natürlich im Web ohne Erfolg...
passiert dem Sternenhimmelstuermer im Eifer des Gefechtes auch. Soll sich der Link in einem neuen Fenster
öffnen, so verweisen Sie mit einer sogenannten Thumbnail auf eine neue Html-Seite mit der entsprechenden
größeren Grafik.

Am Ende können Sie dann das ganze Projekt mit Kompozer oder einem anderen Programm auf einen
FTP-Server hochladen.

Tipp: für Ihre erste kleine Homepage reicht kostenloser Webspace von Freenet aus. Der Sternenhimmelstuermer
erinnert nur mal so daran, dass sämtliche DSL-Anbieter auch Webspace kostenlos zur Verfügung stellen,
 so dass einfache Formulare, Zähler usw. dann über den Einbau eines Codeschnipsels in den Body
oder Head leicht integrierbar sind.

Ach ja, wenn Sie eine Navigation innerhalb einer längeren Seite einbauen wollen, so können Sie das in Kompozer 
sehr schnell mit den Punkten Ziel und dem Ankerzeichen erreichen. Fügen Sie den Anker an der betreffenden
Zielstelle ein und vergeben ihm den Namen, z. B. 001. Als nächstes gehen Sie zu dem Punkt an einer beliebigen
Stelle im Dokument, wo Sie den Link setzen wollen. Dort markieren Sie ein Wort und setzen hier einen Link,
in dem Sie in der Registerkarte des Links #001setzt! Vergessen Sie auf keinen Fall das #. Das können Sie nun
mit einem ganzen Inhaltsverzeichnis machen, wie es der Sternenhimmelstuermer z. B. bei der Seite Corporateid
verwendete. Denken Sie übrigens daran, dass wie eben im Link verwendet, das Fenster in einem
neuen Fenster nur unter Aktivierung dieser Funktion bei jedem neuen Link aktiviert werden muss!
Kompozer merkt sich diese Einstellung nämlich nicht!

Für eine Homepage Quick und Dirty reichen die hier gemachten Angaben allemal. Wenn Interesse an Erweiterung
dieser Abhandlung besteht, dann posten Sie das. Auf Detailfragen kann ich hingegen aus zeitlichen Gründen leider nicht antworten.