36. Priorität von Prozessen festlegen

Der Taskmanager (Öffnen: strg + alt + entf) bietet trotz seiner eher rudimentären Ausstattung und Anzeige eine reihe interessanter Einstellungsmöglichkeiten
(siehe auch Tipp 29 Prozesse benden und starten).

So ist es z. B. möglich die Priorität einzelner Prozesse zu erhöhen bzw. niedrieger einzustellen:

1. Starten Sie den Windows Task-Manager  mit der Tastenkombination  strg + alt + entf

2.Wenn sie einer Anwendung, die in der Registerkarte Anwendung aufgeführt ist, eine höhere Priorität geben wollen,
so markieren Sie das Symbol für die Anwendung und öffnen mit dem rechten Maustastemenü den
Punkt  zu Prozess wechseln.

3. Sie befinden sich nun in der Registerkarte Prozesse. Der Prozess der o. a. Anwendung ist nun blau unterlegt (markiert).
     Sollte der Prozess nicht in der Registerkarte Anwendung aufgeführt sein, so bleibt ihnen leider eine Suche nicht erspart: 
     meistens hilft es dann die Anwendung bei geöffneten Taskmanager (bleibt immer im Vordergrund) laufen zu lassen und
      dabei die CPU-Auslastung zu beobachten. Beim schreiben dieses Artikels  mit Kompozer liegt die Auslastung des
     Prozesses kompozer.exe bei durchschnittlich 18 %

4. Durch Anklicken des markierten Prozesses mit der rechten Maustaste und wählen des eintrags priorität festlegen
   werden die folgenden  Möglichkeiten zur Auswahl gestellt:

Echtzeit
Hoch
höher als normal
normal
niedriger als normal
niedrig

Beim Auswählen nimmt der Sternenhimmelstürmer meistens hoch. Vorsicht: Es kann zu Instabilitäten des Systems bei
zu hoher oder niedriger Einstellung des Systems kommen....der Hinweis wird auch vor der Einstellung der o. a.
Einstellung gegeben.

Vorsicht: Sie sollten in der Regel  ihrer aktiven Schutzsoftware keine andere Prioritäten zuweisen. Bei Antivir können sie das z. B.
die Scannerpriorität auf niedrig mittel oder hoch einstellen, was weitestgehend der hier beschriebenen Maßnahme ähnelt.
Bei anderen Programmen kann es sich auf einem älteren XP-System lohnen (Brennen von CD's - hier nur höher als normal) oder
Programmen  von Corel Draw.

Auch hier gilt: Wenn sie genug Arbeitsspeicher und  einen Zweikernprozessor haben, so werden Sie diesen Tipp wahrscheinlich selten brauchen.
Interessant ist hingegen die möglichkeit einem Scannvorgang eine höhere Priorität zuzuweisen (bei Spyboot search and destroy konnte ich
den Suchvorgang stark beschleunigen, da der Scannvorgang in der Grundeinstellung niedriger als normal war...).