46. Auch in die Kategorie versteckte Dateien aufspüren (siehe Tip 45) gehört der Tip "alte Treiber aufspüren".

Bei Fehlfunktionen bzw. Problemen von Windows nach Treiberinstallation können alte Treiber die Ursache sein. Um diese anzuzeigen und zu löschen beschreiten sie folgenden Weg:

1. Start - Arbeistplatz rechter Mausklick Eigenschaften - in den nun angezeigten Systemeigenschaften in die Registerkarte erweitert nund dort unten auf die Umgebungsvariablen gehen.
2. Auf den Schalter: Neu drücken und in das Feld : Name der Variablen das Wortungetüm :
 Devmgr_show_nonpresent_devices eingeben.
Als nächstes geben Sie als Wert der Variablen die 1 an.

3. Als nächstes führen Sie nach der Bestätigung einen kompletten Neustart durch!

4. Nun öffnen sie den Gerätemanager: Start  - Systemsteuerung - Arbeitsplatz: rechter Mausklick: Eigenschaften - Im Dialogfeld der Systemeigenschaften diesmal die Registerkarte
Hardware öffnen - Gerätemanager.

5. Im Gerätemanager aktivieren sie unter Ansicht die Funktion:  ausgeblendetete Geräte anzeigen

6. In der Hierarchie auf der linken Seite können Sie nun zu einer beliebigen Hardware wie z. B. der Grafikkarte durch Öffnung (Anklicken des Pluszeichens der Hardware) sich die Treiber anschauen.
Dabei sind alte Treiber leicht transparent (durchsichtig). Suchen sie nun die Treiber, die für ihre Probleme verantwortlich sind und löschen sie diese (Doppelklicken und löschen auswählen. System Neu Starten).

Tipp am Rande: Wenn sie schon im Gerätemanager sind dann schauen sie sich in Ruhe alle Treiber an. Sollten dort irgendwo gelb hinterlegte Frageezeichen sein (meistens in Zusammenhang mit Beschriftung: unbekanntes Gerät), so heißt dieses, dass Treiber nicht richtig installiert wurden. Gerade bei ATI - All in wonder Karten sind bei Updates in der unteren Hierachie mehrere Teilfunktionen manchmal als unbekannt ausgewiesen: Lösung des Problems bei einer All in wonder-Karte: Klicken sie mit der linken Taste das unbekannte Gerät an und hinterher klicken sie mit der rechten Maustaste die Eigenschaften an. Danach gehen sie auf die Eigenschaften (natürlich nur, wenn das Problem im Unterordner der Grafikkarte auftaucht...). Schließlich gehen sie auf den Punkt Treiberaktualisierung und navigieren im sich öffnenden Explorer zu den Update Ordner. Lassen sie nach Auswahl des Ordners das automatische Update nach dem Ordner suchen. Meistens findet das unbekannte Gerät nun den passenden Treiber.

Analog können Sie das auch mit anderen fehlenden Treibern in anderen Kategorien machen - vorausgesetzt Sie haben eine Update CD oder einen Treiber für das unbekannte Gerät aus dem Internet und können das unbekannte Gerät zuordnen...