19. Vergleichstabelle XP, Vista und Windows 7

Die folgende Vergleichstabelle dient zu einer groben Orientierung über Veränderungen der Betriebssysteme XP, Vista und Windows 7. Die Tippforensik ermöglicht eine schnelle Optimierung und Individualisierung des Betriebssystems. Dabei steht die Vereinfachung und Anpassung in Richtung XP im Vordergrund. Dieses dürfte insbesondere bei den Tipps zur Deaktivierung von UAC umstritten sein. Im Vordergrund steht ein userfreundliches System aus Sicht eines privaten Pragmatikers.

XPVistaWindows 7
ArbeitsplatzComputer im Startmenümenü - Verknüpung auf Desktop per Drag and Drop, Über Eigenschaften im Startmenue kommt man zum Pfad: Systemsteuerung\Alle Systemsteuerungselemente\SystemComputer
wie nebenstehend...
boot.ini

Erstellung von Hardwareprofilen möglich
Mit dem Befehlszeilentool "Bcdedit.exe" kann der Startkonfigurationsdatenspeicher geändert werden.
Der Startkonfigurationsdaten-Speicher enthält Startkonfigurationsparameter und steuert, wie das
Betriebssystem gestartet wird. Diese Parameter befanden sich zuvor in der Datei "Boot.ini.

Befehle für den Hausgebrauch:
Für die Hilfe in der Kommandozeile (cmd): bcdedit /?
Für Veränderung der Wartezet bei der automatischen Auswahl eines BS bei mehreren Betriebssystemen:
bcdedit /timeout 20 (20 steht für 20 Sekunden - wählen Sie ihre Zeit - geht auch über msconfig)
Für die Aktivirung von PAE: BCDEdit /set PAE forceenable
Für das Deaktivieren/Aktivieren von der digitalen Treibersignierung für W 7 64:
bcdedit.exe /set nointegritychecks on , bcdedit.exe /set nointegritychecks off

Sie Verstehen nur Bahnhof? Dann lesen Sie diese Abhandlung vom Sternenhimmelstuermer!
- wie nebenstehend
mit dem Freewaretool easybcd bekommen Sie eine grafische Oberfläche zur Bearbeitung (leider englisch - dafür umsonst!)
eigene Dateien
keine Bibliotheken
Dokumente, Bilder, Musik,Video, Download usw. im Ordner: C:\Users\Username
Die einzelnen Ordner werden im neben genannten Pfad gespeichert: Während bei XP noch ein Verschieben der eigenen Dateien einfach war (start - Symbol eigene Dateien mit rechter Maustaste anklicken - Pfad in Registerkarte ändern - fertig - Unterordner wurden insgesamt verschoben), muss in Vista jeder einzelne Ordner mühseelig per Handarbeit verschoben werden - Der Weg ist wie oben angegeben durch Anklicken des Ordners mit der rechten Taste und danach Änderung des Pfades. Gewöhnungsbedürftig, da Sie aber nur einmal im Computerleben diesen Aufwand haben - tun Sie es. Daten gehören immer auf eine andere Partition.

Ebenfalls keine Bibliotheken
In Windows 7 wird schließlich die Bibliothek Maß aller Dinge:

Kommen Sie von XP mit diversen Dokumenten und legen die auf eine zweite Partition, wie es der Sternenhimmelstuermer tat, dann
müssen Sie erstmal die o. a. Buttons im Startmenue anpassen, um erstmal in der "virtuellen Bibliothek" aufgenommen zu werden.

Das ist relativ unkompliziert: Drücken Sie mit der rechten Maustaste im Startmenü auf den Button "Dokumente". Wählen Sie hier die
Eigenschaften aus. Im Dialogfeld Bibliothek wählen Sie nun den Button "Ordner Hinzufügen" und dort im Speicherdialog
 D: oder eine andere Partition oder Pfad zu einem Ordner aus. Wenn Sie nun zwei Ordner haben, so können Sie nun wahlweise aus-
suchen, ob Sie die andere Bibliothek löschen oder die Reihenfolge in der Anzeige der zwei Bibliotheken ändern...

Natürlich können Sie unabhängig von den Bibliotheken den Originalpfad von Dokumenten, eigener Musik usw. im Pfad c:\users/Benutzername
(users wird Ihnen erstmal als Benutzername angezeigt im Windowsexplorer angezeigt - Benutzername ist Ihr Benutzername...)
ändern, in dem Sie z. B. Dokumente mit einem Rechtsklick auswählen , zu Eigenschaften gehen und in der Registerkarte Pfad
den Ordner verschieben. Danach dürfen Sie dann nicht vergessen, im Startmenue die Links anzupassen, da die Links sonst ins leere laufen.
Wo ist da bitte ein Vorteil der Bibliotheken?

Für die anderen Bibliotheken wie Musik und Video gilt das analog!



Tipp: Sollten Sie nach dem Aufruf der Bibliothek die Anordnung ändern (rechte Maustaste in freies Fenster der Biblothek), so sollten
Sie sich die Einstellung nach Ordnern merken!

Um den Explorer in der Taskleiste im Windowsexplorer auf einen Sprungpunkt ausserhalb der Biblotheken einzurichten, gehen Sie wie folgend beschrieben vor:

1. mit rechter Maustaste auf Explorersymbol drücken und in dem aufklappenden Dialogfeld wieder die Eigenschaften rechts klicken.

2.  In der Registerkarte Verknüpfung das Ziel: %windir%\explorer.exe um den Zusatz: /n,/e,D: ergänzen, also den kompletten Befehl,

%windir%\explorer.exe /n,/e,D:

hineinschreiben, wenn Ihr Ziellaufwerk/ Partition D: ist. Die Buttons "Übernehmen" und "O. K". drücken.

Neustart ist nicht erforderlich...
Am Ende noch ein Verweis, wie Sie die Biblotheken nach dem Motto "aus den Augen, aus den Sinn umgehen...
Cookies
C:\Users\Dokumente und Einstellungen\local service\Cookies
Verlauf
.....lokale Einstellungen\Temporary Internet Files
Cookies
C:\\Username\AppData\Roaming\Microsoft\Windows\Cookies
Verlauf
C:\Users\username\AppData\Local\Microsoft\Windows\Temporary Internet Files

Die Cookies und der Verlauf sind wie einige andere Dateien in den Pfaden erstmal versteckt! Also brav unter Extras - Ordneroptionen Registerkarte Ansicht -  in Vista versteckte Dateien Anzeigen aktivieren und geschützte Dateien ausblenden deaktivieren...Ansonsten ist in Vista ein einblenden der de geschützten Dateien nicht zu empfehlen, da dann jede Menge NFT-HardLinks angezeigt werden (kleiner blauer Pfeil links, die man nicht verwenden (Öffnen: Fehlermeldung) kann. Daher empfiehlt sich sogar mal diese Ansicht...
%userprofile%\AppData\Roaming\Microsoft\Windows\Cookies
Ist genau dasselbe wie Vista - hier nur mit Systemumgebungsvariabel...
Ordner Software Distribution

1. Start - ins Suchfeld cmd eingeben, rechte Maustaste die Cmd.exe klicken, als Administrator ausführen.
2. Bei XP und Vista geben sie nun den Befehl  net stop "wuauserv" ein (mit Anführungszeichen). CMD geöffnet lassen!
3. Den Ordner im Verzeichnis  Windows\Softwaredistribution in einen beliebigen Namen umbenennen (Ordnernamen zweimal langsam mit Zeitabstand mit der linken Maustaste anklicken)
4. Nun in die CMD  den Befehl: net start "wuauserv" (mit Anführungszeichen) eingeben.

5. Der Ordner Softwaredistribution wird  ohne Neustart automatisch neu erstellt.

Danach können sie den umbenannten Ordner löschen.

C:\Windows\SoftwareDistribution
1. Start - ins Suchfeld cmd eingeben, rechte Maustaste die Cmd.exe klicken, als Administrator ausführen.
2. Bei XP und Vista geben sie nun den Befehl  net stop "wuauserv" ein (mit Anführungszeichen). CMD geöffnet lassen!
3. Den Ordner im Verzeichnis  Windows\Softwaredistribution in einen beliebigen Namen umbenennen (Ordnernamen zweimal langsam mit Zeitabstand mit der linken Maustaste anklicken)
4. Nun in die CMD  den Befehl: net start "wuauserv" (mit Anführungszeichen) eingeben.
5. Der Ordner Softwaredistribution wird  ohne Neustart automatisch neu erstellt.

Danach können sie den umbenannten Ordner löschen.





Dasselbe für Windows 7
kein UAC

UAC steht für User Account Control und ist mitunter das nervigste Feature unter Vista und Windows 7

Ausschalten nur empfohlen unter Verwendung eines alternativen Sicherheitskonzeptes.

Informieren Sie sich auf den Seiten des Sternenhimmelstuermers oder im Internet.

In Foren wird von leider zu vielen Usern abgeraten UAC abzuschalten, aber ein Sicherheitskonzept, dass zu 99 % Fehl- bzw. unsinnige Meldungen produziert, gehört in den Augen des Verfassers dieser Abandlung nicht zum Standard!!!
UAC

Tip 1: Deaktivierung des Secure Desktop

a) Öffnen sie regedit.exe: start, regedit ins Suchfeld eingeben - regedit.exe mit Doppelklick öffnen

b) Gehen sie nun im Verzeichnisbaum auf der linken Seite durch Anklicken der > Zeichen oder Doppelklickend des Schlüssels vor den betreffenden Schlüsseln folgenden Pfad:
 
HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Policies\System

c) Auf der rechten Seite sehen sie nun hinter einem blauen Buchstabensymbol u. a. den Wert: PromptOnSecureDesktop. Klicken Sie diesen doppelt an und ersetzen den Wert: 1 durch eine 0. Danach mit OK oder Eingabetaste den Wert bestätigen und übernehmen. 

d) Es ist kein Neustart notwendig. Wenn sie nun das nächste mal die cmd oder regedit öffnen, so wird ihr Desktop nicht mehr einfrieren. 


UAC deaktivieren

der einfache Weg: Start - Systemsteuerung - dort im Fenster den Punkt "Benutzerkontensteuerung ein und ausschalten" anklicken - Nach der letzten nervtötenden Abfrage, ob man denn wirklich den Vorgang fortsetzen will (der Selbstschutz ist in diesem Fall wirklich sinnlos...) muss nur noch ein Häkchen deaktiviert werden - nach einem Neustart ist dann der Spuk fast vorbei.

Denn bei meinem Vista SP2 kommt nun bei jedem Neustart der Sicherheitshinweis, dass UAC ausgeschaltet ist. Eine Möglichkeit (eigentlich nicht so empfehlenswert) ist im Windows Sicherheitscenter unter dem Punkt: die Sicherheitsbenachrichtigungsmethode verändern anzuklicken und die Benachrichtigung zu deaktivieren....so machte ich das!

Tun Sie das nur, wenn Sie wissen, was Sie tun. Normalerweise ist mit dem Abschalten des Einfrierens vom Desktop genug geholfen...Sie verlieren neben
UAC auch das Sicherheitscenter und den Secure Mode des Internetexplorers - kein Verlust, wenn Sie eine wirkliche Virtualisierung a la Sandboxie vornehmen (Freeware). Die Virtualisierung des Browsers a la Microsoft Cooperation ist leider nicht 100 % nachvollziehbar. ..

------------------
Nachtrag 08.09.2009

Der Schlüssel
 HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Policies\System

im Wert: ConsentPromptBehaviorAdmin.


müßte wie beim W7-geändert werden können - ohne die oben beschrieben Auswirkungen. Zur Zeit arbeitet der Sternenhimmelstuermer auf W7 testen Sie doch einfach die Einstellung selbst wie unter W 7 beschrieben, wenn es klappt, dann haben Sie keine Nebenwirkungen und das Experiment ist absolut ungefährlich...  





UAC ist nun über Schieberegler deaktivierbar.

Der Tipp zum Deaktivieren des eingefrorenen Desktops funktioniert weiterhin - ist aber bequemer über Schieberegler möglich.

UAC deaktivieren:

startmenue: msconfig und danach Eingabetaste. Danach in der Registerkarte Tools und dort UAC Einstellungen ändern durch einfachen Linksklick aktivieren und starten anklicken.

Schieberegler ganz nach unten bedeutet das Ende des Spukes...dann ein Neustart:

- Gilt dann für alle Benutzerkonten.
- Der Securemode des Browsers ist deaktiviert - kein wirklicher Verlust, wenn Sie den ie 8 nicht benutzen oder den Browser mit z. B. Sandboxie virtualisieren.

Es gibt keine weiteren Warnmeldungen des Wartungscenters!

------------------------------
Wesentlich effektiver "Deaktivieren" Sie UAC im Schlüssel:

HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Policies\System

im Wert: ConsentPromptBehaviorAdmin.

A. Öffnen Sie den Registrierungseditor (start - ins Suchfeld regedit.exe eingeben - UAC-Nachfrage bestätigen und auf der linken Seite in der Schlüsselhierarchie (Ordnersymbole) bis zum Schlüssel System durchkämpfen).

B. Doppelklicken des o. a. Wertes
ConsentPromptBehaviorAdmin.
Da steht dann je nach Einstellung von UAC eine Zahl drin, die Sie durch eine der folgenden Zahlen
ersetzen:

0 - Ist fast so gut wie UAC zu deaktivieren - mit zwei gravierenden Unterschieden:

a) der secure mode des Browsers funktioniert noch ! Dieser wird auf dem normalen Weg der Schieberegelung abgeschaltet!

b) unter Windows 7 kommt es zu einer lästigen Frage bei Start des internetexplorers 8 nach jedem Start, ob die letzte Browsersitzung wiederhergestellt werden soll. Dieser Fehler ist die sichtbare Auswirkung der vollständigen Deaktivierung von UAC und kann mit dem Eintrag 0 vermieden werden.
Dieses aber nur, wenn Sie zuvor UAC aktiviert hatten und nchträglich durch diesen Trick mit der 0 die Einstellung herabsetzen...verstanden?

Sollten Sie auf die konventionelle Art UAC deaktiviert haben, so müssenSie UAC nochmals aktivieren
und dann wieder mit der Null deaktivieren.

Weitere sichtbare Auswirkungen:

Administratorkonto (vom ersten Benutzer automatisch...)

- keine Nachfragen von UAC mehr, Programme werden "normal" gestartet.
- Für den Administrator entfällt "als administrator ausführen" in vielen Fällen
- bei einigen Befehlen wie z. B. netstat -abno muss weiterhin (in diesem Fall. cmd) "als Admin..."      verwendet werden!
- keine Verdunklung des Desktops

 Ob Sie "0" verwenden liegt in Ihrem Ermessen und eigenem Risiko

 1 - Für Masochisten und Sicherheitsfanatiker schärfste Einstellungen :

- Abdunklung (secure Desktop)
- Nachfragen bei allen Programmen und Aktionen mit Admin.-Rechten
- zusätzlich: manuelle Kennworteingabe, um Aktion zu bestätigen.

2 - der normale UAC-Modus:

Administratorkonto:

- Abdunklung
- Nachfrage bei Admin - Rechten mit ja oder nein ohne Kennwortabfrage

3 -

Administratorkonto

- mit Abfrage des Admin-Kennwortes ohne Verdunklung des Desktops


4 -

Administratorkonto

-  mit Nachfrage ja oder nein ohne Abdunklung des Desktops....

C) Danach übernehmen Sie die Einstellung im Registrierungseditor durch Bestätigung
mit O. K..

Die Regeln werden ohne Neustart umgehend aktiv. Sie können das ganze
z. B. mit dem Tool CCleaner (bestes Reinigungstool - Freeware) testen.
Der benötigt beim Start Administrationsrechte.
digitale Treibersignierung für W XP 64digitale Treibersignierung für Vista 64digitale Treibersignierung für Windows 7 64
In allen Versionen in der 64 Bit_Fassung ist die digitale Treibersignierung aus Sicht des Users mit eine der gravierensten Einschränkungen. Viele 32 Bit-Anwendungen sind im sogenannten Kompatibilitätsmodus anwendbar - aber alles, was so im Bereich älterer Drucker, Scanner, TV-Karten oder manipulierender Software von Hardware wie Rightmarkclock ist, gibt es Schwierigkeiten

Lösungen:

Für eine temporäre Unterbindung der Treibersignierung geht der Trick beim Start des Betriebssystems die Taste F8 zu drücken und den Systemstart ohne treibersignierung auszuwählen - das klappt leider nur bei einem Systemstart - beim nächsten Start ist alles wieder beim Alten...

- durch den XP-Mode oder ein virtuelles Betriebssystem (XP) kann alte Software weiterhin verwendet werden. Aber wozu dann der Umstieg zu W7?
Nachteil: ein virtuelles System braucht ca. 512 MB Arbeitsspeicher - da ist der Vorteil der Adressierung über 3 GB schnell verbraucht.

Sehen Sie o.a. Ausführungen unter bcdedit bzw. boot.ini!
Ausführung von Kommandozeile einfach
z. B. Netstat -abno  (CMD)
Ein Weg um volle Administrationsrechte auch mit aktivierten UAC ist start - ins Suchfeld cmd eingeben: cmd.exe wird ganz oben angezeigt - dann mit rechter Maustaste anklicken und als Administrator ausführen öffnen. Ansonsten wird z. B. bei netstat -abno eine Fehlermeldung ausgegeben (fehlende Rechte...)Dasselbe bei aktiviertem UAC
Hiberfil.sys
dasselbe...: C:\hiberfil.sys
Unter Vista zu löschen ist ein wenig komplizierter: cmd als Administrator ausführen:
powercfg -H off eigeben. System neu starten - falls noch nicht gelöscht nun per Hand löschen. Umgekehrt wieder aktivieren mit powercfg -H on wieder aktivieren.... Ausführliche Beschreibung hier.


Hiberfil.sys
Dasselbe wie unter Vista...
thumbs.db
(in allen Ordnern einschließlich Desktop)
...versteckte Ansicht muss zur Ansicht aktiviert sein...

%userprofile%\AppData\Local\Microsoft\Windows\Explorer

thumbcache_idx.db, thumbcache_256.db und thumbcache_1024.db.

Für die Ansicht noch kein Tool gefunden!

In Vista sind die Thumbdateien in mehreren Thumbcache-Dateien gespeichert. Ein Öffnen scheint im Gegensatz zu XP (siehe diesen Tip)  nicht möglich...der Sternenhimmelstuermer sucht noch nach einer Freewarelösung...eine Shareware/Trial Lösung mit einer eingeschränkten Teilversion gibt es von Thumb Viewer 1.2, benötigt noch eine Networkkomponente und funktioniet nicht in virtueller Umgebung - daher kein Test.
Wenn der VCache im Laufe des Lebens zu groß wird, einfach die Dateien im neben genannten Pfad löschen- Gibt zwar eine Fehlermeldung, aber hinterher schrumpfen die Dateien auf eine erträgliche Größe
oder Sie benutzen Ccleaner, da kann der Thumbnailcache ebenfalls professionell bereinigt werden...
Mal wieder dasselbe....
Hostdatei (hosts)
Windows XP C:\WINDOWS\SYSTEM32\DRIVERS\ETC
Tip

Windows Vista=C:\WINDOWS\SYSTEM32\DRIVERS\ETC

Der Sternenhimmelstuermer empfiehlt den eben genannten Tip zum Verständnis durchzulesen...

Host bleibt Host: Bei den Einstellungen Administrator und aktiviertem UAC hatte der Sternenhimmelstuermer keine Probleme die Datei mit einem Rechtsklick - öffnen - Programmauswahl Editor zu öffnen - erstaunlich: Das PC-Magazin 10/08 S. 157 Profitips 2. behauptet, dass genau diese Bearbeitung nur unter höheren Berechtigung auszuführen sei (Kommandozeile: mit den Befehlen takeown /f  und icalcs), einfach unnötig! 
...und wieder dasselbe::

%windir%\SYSTEM32\DRIVERS\ETC

Funktionsweise:
Beispiel
für Eintrag: 127.0.0.1 ad.doubleclick.net

Anfragen
aus dem Internet werden auf den lokalen Computer umgeleitet.
127.0.0.1
ist dabei die Adresse für den lokalen Lokalen Computer. Alle Werbebotschaften bzw. Verbindungen zum unerwünschten Link auf einer
Webseite laufen somit ins Leere.Wer es einfacher
haben will kann über Spyot Search & Destroy unter Werkzeuge Hosts-Datei seine Liste ergänzen
Fonts
Tipp: 34. Der ordner Fonts
%windir%\Fonts

Den neuen Schriftartentyp Gabriola können sie z. B. Bei Chip.eu herrunterladen - Fonts stehen unter dem Urheberschaftsgesetz - daher kein Link vom Sternenhimmelstuermer. Legal sind die Fonts von Vista nachrüstbar. Einfach den Powerpoint-Viewer herrunterladen.
C:\Windows\Fonts

siehe auch diese Abhandlung

Anzeige: Die fonts werden nun in Gruppen zusammengefasst
Auch die anderen Punkte im Seitenmenue haben es in sich. Unter dem Punkt Cleartype-Text anpassen können sie gleich die Schriftdarstellung in Windows 7 erheblich verbessern (Natürlich ist dieser Punkt auch über  Desktop - rechte Maustaste - Anpassen - im linken Menue Anzeige erreichbar...). Der Assistent führt sie dann durch mehrere Vergleichstexte, die Sie nach dem Prinzip der Bestenauslese markieren und so das Schriftbild Ihren Sehgewohnheiten anpassen.
- Fonts können als Verknüpfung installiert werden.
Ordner Senden an
6. Ordner Senden an bearbeiten
sent to
C:\Users\username\AppData\Roaming\Microsoft\Windows\SendTo
oder %userprofile%\AppData\Roaming\Microsoft\Windows\SendTo
 %userprofile%\AppData\Roaming\Microsoft\Windows\SendTo

Verknüpfungen in diesem Ordner erweitern das rechte Maustastenmenü zum schnellen Versenden an die Anwendung bei Vista und W7 sind einige Verknüpfungen wie Bluetooth standard.....ansonsten alles dasselbe....wie Vista
Icons reparierenC:\Benutzer\Ihr Benutzername\AppData\local\ und dort die Datei: iconcache.db
oder zum kopieren:
%userprofile%\AppData\local\ und dort die Datei: iconcache.db

Dort die Datei löschen und dann kompletter Neustart. Die Datei baut sich selbstständig wieder auf!
 Denken Sie daran: in der Anzeige muss unter Extras - Registerkarte der Ordneroptionen:  "Ansicht geschützte Systemdateien...deaktivieren" und "versteckte Dateien und Ordner aktivieren.." eingestellt sein.
Beschränkungen der Icons wie unter XP gibt es nicht mehr...
siehe Vista
Tip 13. Auslesen der Datei Index.dat20. windows file analyzer 1.0.0 - Freewaretool u. a. zum Auslesen der Indexes der History und von Cookies des ExplorersDer Bit Sniffer ist das bessere Tool zur Ansicht und zum Löschen der Datei..
Softwareinstallation älterer Software





Registrycleaner, Sicherheitssoftware etc. als Admnistrator ausführen
Softwareinstallation / Änderungen
CD einlegen, Explorer set up Datei (im Ordner Programme) suchen. Rechte Maustaste anklicken. Kompatibilitätsmodus einschalten. Zusätzlich mit rechter Maustaste als Administrator ausführen. Im Taskmanager ruhig überprüfen - auch hier mit rechter Maustaste das Setup - Prozess ruhig überprüfen. Die Installation läuft dann meist fast vollständig...



Hier ist es ein klein wenig umständlicher. Sind Sie Administrator und UAC ist aktiviert sollten Sie generell das Programm durch Rechtsklick und als Administrator ausführen: Vorsicht: Sie sollten dem Programm zu 100 % vertrauen - ansonsten können Sie UAC gleich vollständig deaktivieren und lieber Ihr eigenes Sicherheitskonzept stricken.

Viele ältere Programme im Bereich Video/ Grafikkarte funktionieren leider nicht mehr. Z. B. Magic 2004 und 2007 sind wegen Inkompatiilitäten nicht mehr funktionsfähig - Kleiner Tip Magic 15 De Luxe kostet um die 70 , - € und unterstützt dann auch full HD - Hier ist eine schmerzliche neue Geldausgabe einfach mal sinnvoll - obwohl der Moviemaker für die meisten niedrigen Aufgaben ausreicht...
Für Windows 7 gilt dasselbe wie Vista: bei älteren Programmen über Kompatibilitätsmodus.
Sandboxie unter XP 32, nicht 64Sandboxie unter Vista 32, nicht 64
Sandboxie funktioniert unter beiden Systeme. Tipp: Innerhalb der Sandbox können Sie Administrationsrechte nach belieben verteilen, ohne irgendeine Angst haben zu müssen.
Sandboxie funktioniert jetzt auch unter dem RC-Kandidaten, ist rasend schnell und zuverlässig wie immer. Wird hier mit aufgenommen, da bei deaktivierten UAC es die einzige leichte Möglichkeit ist einen eigenen Secure Mode für den Internetexplorer 8 zu emulieren - eigentlich ist das sogar eine Verbesserung. Der reguläre Secure Mode ist übrigens unter Sandbxie deaktiviert! Das ist kein Verlust!

31. Das Symbol zum Anzeigen des Desktops wiederherstellen

Mit Editor eine *.txt Datei erstellen:
[Shell]
Command=2
IconFile=explorer.exe,3
[Taskbar]
Command=ToggleDesktop
eintragen und abspeichern. Dann Dateinamen in

Desktop anzeigen.scf

abändern und unter :

%userprofile%\AppData\Roaming\Microsoft\Internet Explorer\Quick Launch
(in Ausführenzeile oder Adressleiste.)

Alternativ den vollständigen u. a. Pfad mit ihren Benutzernamen eingeben - durchhangeln funktioniert bei dieser Methode allerdings nicht, da das ganze ein wenig über veraltete Hardlinks geht, die so nicht mehr gegangen werden können.... und dann die Dateispeichern

C:\Dokumente und Einstellungen\Benutzername\Anwendungsdaten\Microsoft\Internet Explorer\Quick Launch abspeichern.

Anmerkung: Bei Vista gibt es noch das schöne Flip Icon zum wechseln zwischen Fenstern in Aero. Falls Sie auch dieses Icon versehentlich löschen, erstellen Sie auf dem Desktop eine Verknüpfung: rechte Maustaste, Verknüpfung erstellen und geben in das Feld: " Geben Sie den Specherort des Elements ein:" den Befehl:   RunDll32 DwmApi #105 ein. Im nächsten Fenster geben Sie einen Namen ein. Danach ändern Sie noch das Anzeigesymbol in den Eigenschaften der Verknüpfung: Rechte Maustaste - Eigenschaften - Reiterkarte Verknüpfung - anderes Symbol.  Das Icon befindet sich im Ordner
C:\Windows\System32\ imageres.dll. (imageres.dll im angezeigten Miniexplorer doppelt anklicken).

Nun können Sie die Verknüpfung auch in die Taskleiste kopieren/Verschieben.
Hm, gibt bestimmt auch 'ne andere Möglichkeit, aber die findet der Sternenhimmelstuermer gut, da viel Eigenarbeit drin ist...

Im Prinzip wurde das Symbol Desktop anzeigen komplett durch die transparente Fläche rechts an der Taskleiste ersetzt.
Wer das Symbol Desktop anzeigen wiederhaben will, der lese diesen Tipp.

Wer das  3 D-Flip-Symbol wiederhaben will, der gehe diesen Weg:
1. Sie erstellen Vorzugsweise auf dem Desktop eine Verknüpfung (rechte Maustaste auf freier Stelle klicken). im Eigenschaftsmenü "neu" und dann "Verknüpfung" selektieren.

2. Nun öffnet sich automatisch ein Dialogfeld. In die erste Abfrage geben Sie folgenden Text ein: C:\Windows\system32\rundll32.exe DwmApi #105

3. Vergeben Sie nach Drücken der Weitertaste im nächsten Dialogfeld einen sinnigen beliebigen Namen (z. B. Drei D Flip) und bestätigen Sie...

4. Danach wird das passende Icon vergeben: mit rechter Maustaste die Verknüpfung anklicken, Eigenschaften auswählen, Button: "anderes Symbol". Hier den Pfad:

%SystemRoot%\System32\imageres.dll

eingeben. Dann das neue Symbol übernehmen. Wird das ausgewählte Symbol nun nicht angezeigt, System neu starten, damit das neue Icon geladen wird.

5. Weiterentwicklung vom Sternenhimmelstuermer: Nun ziehen Sie die ganze Datei einfach per Drag and Drop in die Taskleiste. Dort bestätigen Sie das Anheften an die Taskleiste. Die Kopie auf dem Desktop dürfen Sie löschen. Hintergrund: Der Verweis von der Verknüpfung bzw. der Kopie in der Taskleiste geht immer zur rundll32.exe. Die Datei in der Taskleiste arbeitet "stand allone" und brauch die Verknüpfung auf dem Desktop nicht mehr!

Hier endet die Kurzanleitung. Nun wieder ein paar nützliche Tipps:

Das ganze geht natürlich auch mit einzelnen Ordnern sehr ähnlich

Ohne Icon können Sie die Funktion auch mit der Tastenkombination Windows + TAB (Taste links auf der Tastatur mit zwei Pfeilen nach links und rechts) starten und durch betätigen und loslassen der Tabtaste nach dem Start der Funktion in Ruhe die Fenster durchblättern. Dabei muss die Windowstaste immmer gedrückt bleiben.

Troubleshooting

Bei der Vergabe des Icons kann es wieder zu Fehlfunktionen bei der Anzeige kommen. Die Lösung ist wieder wie oben beschrieben die Löschung des Icon Caches: Pfad:  %userprofile%\AppData\local
und löschen der Datei iconcache.db
. Danach Neustart: die Datei baut sich neu auf.

Eine weitere Fehlerquelle könnte ein deaktiviertes Aero sein - drei D nur mit Aero! Eigentlch logisch, aber manchmal hakt es gerade an den einfachsten Vorraussetzungen.

Windows 7 bietet viele neue Möglichkeiten. Entdecken Sie neue Features. Die Abhandlungen des Sternenhimmelstuermers sind harte Kost, aber dafür werden Sie mit einem Wissn entschädigt, dass weit über die durchschnittlichen Tippseiten hinausgeht.
Aeoro nicht existentAero eine schöne Sache, zwar speicherintensiv, aber was soll `s.

- Durch Windowstaste und Tabulatortaste startet die drei D Flip Funktion. Vergesst danach nicht die Windowstaste zu halten, sonst verschwindet die Funktion wieder! Danach lasst ihr die Tabulatortaste (das ist die mit enem Pfeil nach links und da unter nach rechts) los. Vor euch stehen nun alle Fenster hintereinander. nun könnt ihr mit dem Scrollrad der Maus oder wieder jener Tabulatortaste in den Fenstern blättern und das vorderste wird bem loslassen der Windowstaste (die er die ganze Zeit gehaltet haben müsst) losgelassen.

Weiterer Weg: Durch das Symbol in der Taskleiste "Fenster Umschalten". Vorteil: Sie brauchen nicht die Windowstaste die ganze Zeit halten. Ohne Scrollrad können Sie die Bildlauftasten oder die Tabulatortaste benutzen

Fehlerquellen bei der Ansicht von Aeoro:
- Laptop: Wenn Sie im Energiesparmodus sind, dann ist Aeoro ein wenig deaktiviert: Lösung: in den Modus ausbalanciert Wechseln - geht über die Systemsteuerung - Energieoptionen oder bei heutigen Laptops über das Symbol der Energieoptionen in der Taskleiste (siehe hierzu auch den Tipp zwei Spalten höher, wie man dieses Icon zurückholt, wenn man es versehentlich gelöscht hat).

Was Sie sonst noch alles machen können, finden Sie u.a. auf dieser Seite
Hm, alles ein wenig anders, vieles gleich: Vorschlag: Auf Taskleiste gehen und rechte Mausklick und selbst ausprobieren...

Ansonsten wie o. a. ganz rechts auf Taskleiste die abgegrenzte Fläche zur Anzeige des Desktops...

Ansonsten über Desktop - rechte Maustastenklick und Anpassen die gewünschten Einstellungen vornehmen: Ist ziemlich selbsterklärend - daher keine weiteren Ausführungen, aber z. B. wechselnde Hintergründe sind eine nette Spielerei...
TaskmanagerTaskmanager
- strg alt entf und Taskmanager auswählen

- Ansicht erweitern: um die eindeutige Identifikationsnummer der Prozesse anzuzeigen gehen Sie in die Registerkarte Prozesse und erst danach (wichtig der folgende Punkt ist nur in der Registerkarte Prozesse) in den Menuepunkt Ansicht. Dort Spalten auswählen.

-Wenn Prozesse mit Diensten verknüpft sind, so können Sie über Anklicken des Prozesses mit der rechten Maustaste und Auswahl zu Diensten wechseln den entsprechenden Dienst finden. Der ist dann mit Punkten umgeben. Sie können nun den Dienst temporär beenden oder wieder zu dem zugehörigen Przess über die rechte Maustaste wechseln..Dauerhaft können Sie den Dienst über das Symbol Dienste beenden. "Dienste" anklicken und die Dienste öffnen sich.
In den Diensten ist immer eine kurze Beschreibung des Dienstes (auch schn im Taskmanager). Sie können also schnell zum Experten für Dienste werden...

- Sie können Prioritäten für Prozesse erhöhen (verschnellert einige Anwendungen wie Corel Draw - eben speicherintensive Anwendungen) . Ebenso Videobearbeitung: Das ist echtes Tuning - aus Stabilitätsgrnden empfiehlt der Sternenhimmelstuermer höher als normal - weitere Ausführungen im neben genanten Link Taskanager.

- erhöhte Berechtigungen für Anwendungen vergeben, z. B. bei einem setup, das sich aufhängt. Sie kriegen so höhere Berechtigungen für jeden Prozess hin.

- Jeden Prozess ausführen (Datei task ausführen) eintragen des Prozesses z. B. msconfig, cmd.exe, aber auch jeden Prozess, den Sie vorher beendet haben. So können Sie durch Beenden des Prozesses explorer.exe und Wiedereingabe des prozesses explorer.exe einen lästigen Neustart meistens umgehen (konkret verschwindet der Desktop - keine Angst, kommt alles wieder, wenn Sie explorer.exe eingebt - andere Anwendungen sollten nicht gestartet sein. Hilft übrigens auch, wenn der Desktop und Anwendungsfenster einfrieren..

Dasselbe wie unter Vista, ach ja, Sie können Prozesse über die rechte Maustaste auch einem einzelnen Prozessorkern zuweisen: rechte Maustaste auf Prozess in Registerkarte Prozesse, dann Zugehörigkeit festlegen auswählen und Prozess den gewünschten Kernen zuweisen - lohnt sich für Vierkernprozessoren, ansonsten ist die automatische Zuweisung zu empfehlen...
Papierkorb:
siehe Tip 35
Sollte mal das Symbol auf dem Desktop versehentlich gelöscht werden - passierte mir gerade - dann nicht verzweifeln: einfach rechte Mausklick auf Desktop, dann Anpassen - im linken oberen Feld Desktopsymbole ändern anklicken und den Papierkorb durch Häkchen setzen aktivieren...Bei Windows 7 ist es nicht mehr möglich, den Papierkorb zu löschen. Dafür kann er jetzt mit einer Verknüpfung an die Taskleiste angepinnt werden:

1. Ordner mit beliebigen Namen (z. B. trash , ist aber unwichtig!) anlegen
2. mit rechter Maustaste Verknüpfung von Papierkorb durch Drag und Drop erstellen
3. Taskleiste mit rechter Maustaste anklicken und "Symbolleiste" und "neue Symbolleiste" auswählen
4.  im aufklappenden Menü den o. a. Ordner selektieren. Der Name des Ordners wird nun rechts unten in der Symbolleiste angezeigt.
5. Nun wieder die Taskleiste mit der rechten Maustaste anklicken und Häkchen von "Taskleiste fixieren" durch einfachen Linksklick deaktivieren.
6. Jetzt rechter Mausklick auf den o. a. Trash-Ordner in der Taskleiste und in der Eigenschaftskarte "Ansicht" große Symbole aktivieren - die Taskleiste wird nun größer - keine Sorge...
7. Mit rechter Maustaste Trash in der Taskleiste anklicken: "Text anzeigen": Dort das Häkchen deaktivieren 
8. Mit rechter Maustaste in der Taskleiste Trash anklicken und Titel anzeigen deaktivieren
Dann wahlweise mit Punkt 9 weiter oder mit Punkt 10 abschließen
9. Danach können Sie den Papierkorb in der Taskleiste an den linken zwei gestrichelten Linien auf die rechte Seite der Taskleiste verschieben. Das ist ein wenig fummelig....
10. Danach wieder rechter Mausklick auf die Taskleiste und Taskleiste fixieren wieder auswählen.
11. Das Löschen geht echt easy: Rechte Maustaste auf Taskleiste und "Symbolleisten" auswählen -  dann das Häkchen von der neuen Symbolleiste "Trash" deaktivieren
Die Leiste verschwindet nun auf ewig...

Troubleshooting

Wenn Sie den Ursprungsordner aus Schritt 1 löschen, ist auch wieder die Verknüpfung auf der Taskleiste nicht mehr funktionsfähig. Also den Urspungsordner dort platzieren, wo er Sie nicht stört. Ein nachträgliches Verschieben oder Anpassen des Links ist nicht möglich.