58. Microsoft Office 2007 und Windows Live-Spaces, Blog, Office Workspace... 04.07.2010  

Einleitung: Der Sternenhimmelstuermer installierte gerade wieder Office 2007 (home und student) unter Windows 7 parallel zu XP - diesmal unter dem Aspekt, die Windows Live Dienste einzubeziehen.

Zuerst sollte dabei ein Vergleich zwischen Google-Sites und Windows Live in Bezug auf WEB 3 bzw. Cloudcomputing, der Vernetzung bzw. Verlagerung von Dateien und der Teamarbeit von mehreren Nutzern im Vordergrund stehen.

Der Vergleich hinkt jedoch etwas, da das geteste Microsoft-Office Live Workspace mindestens ein Officeprodukt zur Weiterbearbeitung voraussetzt und über Skydrive kombiniert mit Windows Live Spaces ebenfalls das gemeinsame überarbeiten von Dokumenten für Freunde ebenfalls möglich wäre....

Der Sternenhimmelstuermer fängt dabei wieder beim Einrichten von Office 2007 an - dieses ist eben eine Tippseite, die auf chronologisch aufgeführte Usererfahrungen basiert - daher suchen Sie sich Bitte im Inhaltsverzeichnis die passenden Artikel aus:

Inhaltsverzeichnis

Installation von Office XP und Office 7 parallel  
Blogeinträge bei Windows live Spaces
Office Live Space Beta
Fazit




Installation von Office XP und Office 7 parallel  

Keine größeren Probleme. An folgende Maßnahmen sollten Sie denken:

1. Office XP bzw. 2000 und niedriger: Outlook sollte nicht installiert werden. Sie können das durch eine benutzerdefinierte Installation ausschließen oder mit der Ursprungs-CD deinstallieren. Vergessen Sie nicht die E-Mails zu sichern! Adressen können Sie problemlos exportieren. E-Mails können Sie z. B. durch eine portable Version von Thunderbird retten...Grund: Ab Office 2003 wurde die Datenbankstruktur bei der Anmeldung geändert. Die Microsoft Cooperation weigert sich bis zum heutigen Tage ein entsprechendes Update zur Verfügung zu stellen bzw. einen Workaround anzubieten. Bei jeder Anmeldung wird das Kennwort und Passwort abgefragt und es kommt zu Fehlermeldungen...

2. Word hat die unangenehme Eigenschaft, beim Start alle Worddokumente zu vereinnahmen und sämtliche *.doc zu übernehmen. Also kommt es bei der wechselnden Öffnung von Office 2007 und einer anderen Version immer zum Einsatz des Installers von Window (Windowsinstaller). Bereits unter Windows Vista gab es dieses Problem und die generelle Lösung des Problemes bis Office 2007 - und wahrscheinlich auch Office 2010 ist ein Eintrag in den Registrierungseditor - nachdem Sie ihr bevorzugtes System gestartet haben (Office 2007 oder die alte Version):

1.: Registrierungseditor öffnen (ein Weg unter W/: ins Suchfeld regedit eingeben - regedit.exe erscheint darauf. Unbedingt als Administrator ausführen... )
2.: Dann den Pfad HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Office\12.0\Word\Options gehen.
3.: Dann opt mit der rechten Maustaste Anklicken : im Menü Bearbeiten auf Neu, und klicken Sie dann auf DWORD-Wert. (32 Bit, falls noch 64 zur Auswahl steht)
4.: Als Namen NoReReg eingeben und mit Eingabetaste bestätigen - mit der rechten Maustaste auf NoReReg, und klicken Sie dann auf Ändern
5.: Den Wert von 0 auf 1 umändern (alles andere so lassen wie es ist) und mit einem Klick auf OK beenden - Fertig


Dasselbe Machen Sie dann noch im o. a.  Pfad
 HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Office\10.0\Word\Options für Office XP...
Für Office 2003 im Pfad: HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Office\11.0\Word\Options und für niedrige Versionen eben in den niedrigen Nummern.

Warum kann es nötig werden, die alte Version zu behalten?

Ganz einfach: Einige ältere Software auf ihrem Computer und einige Plugins laufen nicht unter Office 2007, wie z. B. Textscanner von Readiris der älteren Versionen oder die E-Book-Erstellung mit den Microsoft Plugins...

Anmerkung: Inzwischen arbeitet der Sternenhimmelstuermer mehr mit Office 2007. Wollen Sie für eine Weile Office 2007 oder ihr altes Office als Standartprogramm zum Öffnen auswählen, so klappt das, in dem Sie den NOREREG der betrefenden o. a. Versionsnummer (10,11 oder12) Wert auf 0 (null) ändern und ein Dokument im Explorer oder auf dem Desktop mit der rechten Maustaste anklicken - öffnen -Standartprogramm auswählen - durchsuchen: dann Pfad zur Anwendung (die wird erstmal leider nicht angezeigt, heißt aber in allen Versionen winword.exe im Officeordner - egal welche Version). Danach noch kontrollieren, das das Kästchen: Programm als Standartprogramm verwenden aktiviert ist und bestätigen. Der Registryeintrag wird übrigens sofort wirksam, so dass Sie nach der Umstellung am besten den NOREREG-Wert wieder umstellen (also regedit nach Wechsel von 1 nach 0 nicht schließen). Warum so aufwendig? Der aktivierte NOREREG Wert  verhindert eine Umstellung über den Standartweg.


Ansonsten spricht auch nichts gegen eine Entfernung. Entscheiden Sie das nach Bedarfsfall. Office 2007 ist abwärtskompatibel, umgekehrt ist *.docx für niedrige Versionen nur über Plugin les- und bearbeitbar...

-----

Blogeinträge bei Windows live Spaces

Dieser Tipp bezieht sich eher auf den ambitionierten Blogger und nicht Teamarbeiter.

Es gibt zwei Möglichkeiten mit Word zu bloggen.

1. Wenn Sie bei Windows live noch keine ID haben, werden Sie spätestens bei der Einrichtung des Blogges bei Windows Space diese erhalten....Alle genannten Dienste sind kostenlos. Im Prinzip hat jeder Messenger-Besitzer eine ID, so dass weitere Erklärungen unnötig sind.

Nach der Einrichtung des Windows Live Spaces sind dann die Schritte wie Punkt 2 nahezu identisch 

2. Andere Blogdienste wie Blogger, Sharepoint-Blog, Comuntiyserver, Type Pad, word press und andere - Diese Auswahl wird ihnen Angeboten.

Eine komplette Hilfe für sämtliche Dienste finden Sie hier auf der Microsoft-Seite, so dass wiederum die Beschreibung kurz gehalten werden kann.

a.) Öffnen Sie Office Word 2007 . Sie gehen auf das Office Symbol oben links, danach auf Veröffentlichen und wählen Blog aus.
Eine neue Seite öffnet sich und der Assistent zum Einrichten sollte sich öffnen.

a1) Öffnet sich der Assistent nicht oder Sie wollen später einmal einen Dienst hinzufügen oder ändern, gehen Sie denselben Weg und Wählen Sie Konten verwalten. Wählen Sie hier ändern oder entfernen...

b) Geben Sie die zuvor eingetragene E-Mail-Adresse des Windows live Space (option - mit e-mail verwalten und im Windows Live Space einrichten) ein. Dort ist dann auch die zuständige Adresse für das hochladen von Bildern in Ihre freigegebenen Fotoalben...) . Die o. a. Beschreibung ist ein wenig anders...

Für Windows Live Space Blog:

c) Geben Sie das erstellte geheime Wort und das Bereichswort ein....

d) Binden Sie fakultativ ein Fotoalbum wie Picasa ein... 
 
Hm, irgendwie ist das mit dem Fotoalbum doch nicht so leicht. Bisher schaffte der Sternenhimmelstuermer nicht Bilder auf dem Block des Windows Live Space mit einzubinden....Er bemühte sich auch nicht weiter. Mit Text hingegen klappte es auf Anhieb. Nach dem Einrichten nur noch veröffentlichen drücken und der Text wird gesendet. Danach kann das Dokument mit Sendebestätigung abgespeichert werden. Bestehende Dokumente können natürlich auch veröffentlicht werden.

Mit der E-Mail-Adresse von Windows Live Space können Sie natürlich auch Bilder hochladen, aber bei den Tests des Sternenhimmelstuermers, ging eben die direkte Versendung von Microsoft Office Word 2007 nicht. Eigentlich Schade, aber hier werden eben Usererfahrungen weitergegeben - auch die negativen....

Im unten angegebenen Blog können Sie übrigens eine Demo betrachten - Der nichtbeachtete Blog des Sternenhimmelstuermers bei der Microsoft Cooperation!

--------


Office Live Workspace Beta

Office Live Workspace Beta ist das Teambearbeitungsprogramm, dass eine Bearbeitung von gemeinsamen Dokumenten ermöglicht.

Ein Team bis zu 100 Sachbearbeiter kann Dokumente im WEB bearbeiten
.

Das Einrichten ist wieder einmal saueinfach und bedarf daher hier keiner weiteren Erklärung. Daher nur der Weg. Wieder mal zuerst die die Einrichtung im Internet. Einen Titel für den Arbeitsereich festlegen und E-Mail-Adressen der Sachbearbeiter eingeben. Dokumente hochladen. Den weiteren Sachbearbeitern werden dann links zugeschickt (an die zuvor eingegebenen E-Mail-Adressen). Die Sachbearbeiter können sich nun über den Link einloggen und ein Password festlegen.

Beim Bearbeiten kommt dann Word 2007 ins Spiel. Denn die Dokumente können zwar im Browser angezeigt werden, aber können zum Bearbeiten nur temporär heruntergeladen werden. Dazu klicken Sie bearbeiten an und schon wird das Office Live Addin zum Download angeboten. Nach dem Download der ca. 800 KB großen Set up.exe und dem Starten derselben werden noch einige MB mehr heruntergeladen. Theoretisch baut sich das dann als extra Punkt ins Menü ein, praktisch steht das dann als deaktiviert in Microsoft Office 2007, funktioniert aber dennoch zum bearbeiten.

Nach dem Öffnen der Originalseite über den Link und Drücken von Bearbeiten wird das Dokument nach Eingabe der E-Mailadresse und Eingabe des Passwortes automatisch heruntergeladen und geöffnet. Am Ende speichern Sie die Änderungen. Die Änderungszeit wird in der Onlinechronik angegeben. Beim Testdokument mit 633 KB und einer 6000 Internetverbindung dauerte das ein paar Minuten.

Andere Sachbearbeiter können selbstvertändlich auch neue Dokumente hochladen. Insgesamt funktioniert das ganze schon ganz gut!

Die Beta ist auf dem richtigen Weg.

-------


Fazit: Dieses war ein erster Test der schönen neuen Welt des Cloudcomputings, diesmal mit den Hilfsmitteln der Microsoft Cooperation. Der Ansatz der Teambearbeitung findet im Gegensatz zum sinnentleerten Chatten oder Twittern beim Sternenhimmelstuermer (und hoffentlich bei Schülern und Studenten in Zukunft) großen Anklang. Projektgestaltung und Teambearbeitung - egal ob mit Google oder der Microsoft Cooperation - gehört die Zukunft. Bei der Microsoft Cooperation scheint der Weg dabei über Office zu gehen und wird damit als Bestandteil zukünftig finanziell gesichert zu sein.

Google wird wohl für Privatleute ohne Windows Office im semiprofessionellen Bereich mit niedrigeren Anspruch auf Geheimhaltung und Datenschutz (Schulen , Universitäten...) die bessere Alternative sein.

Der Sternenhimmelstuermer wird die Entwicklung verfolgen und weitere Artikel schreiben. Ansonsten bleibt es erstmal bei zwei Abhandlungen - siehe auch diese Abhandlung über Google-Sites.

Ansonsten wird der Einzelkämpfer Sternenhimmelstuermer weiter alllein arbeiten, aber nebenbei ein Projekt bei GoogleSites aufbauen. Und Sie? Treffen Sie ihre Entscheidung, wägen Sie die Argumente ab und Fällen Sie Ihre Entscheidung.

Wählen Sie ihr Team und ihren Anbieter!